Zwei überragende Einzelspieler garantieren noch kein gutes Doppel.

Zu dieser Erkenntnis gelangten beim ATP-Turnier in Toronto der Weltranglistenerste Rafael Nadal (Spanien) und sein Verfolger Novak Djokovic, die in der ersten Runde mit 7:5, 3:6, 8:10 gegen das kanadische Wildcard-Duo Vasek Pospisil/Milos Raonic verloren.

Erstmals seit 34 Jahren spielten die Nummer eins und zwei der Welt wieder gemeinsam ein Doppel.

1976 hatten Jimmy Connors und Arthur Ashe beim Turnier in Washington das Finale erreicht und waren in Conway/US-Bundesstaat New Hampton im Viertelfinale ausgeschieden.

Nadal und Djokovic haben noch nicht entschieden, ob sie es ein zweites Mal zusammen versuchen wollen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel