Philipp Kohlschreiber rannte und rackerte, doch am Ende hat es wieder nicht gereicht. Der Davis-Cup-Spieler verlor auch im siebten Anlauf gegen den Weltranglistenersten Rafael Nadal.

Beim ATP-Turnier in Toronto unterlag der 26-Jährige dem Spanier im Viertelfinale nach großem Kampf 6:3, 3:6, 4:6.

"Im ersten Satz habe ich wirklich schrecklich gespielt", sagte Nadal, er lobte aber auch den Gegner: "Gegen Philipp ist es immer sehr schwer. Für mich war es ein enorm wichtiger Sieg." Erst im dritten Durchgang habe er seine Form gefunden, sagte Nadal, der gerade noch eine Niederlage vermied.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel