Roger Federer hat seinen ersten Turniersieg seit sieben Monaten gefeiert und damit eine gelungene Generalprobe für die US Open (30. August bis 12. September) absolviert.

Der Schweizer gewann das Finale des Masters-Turniers in Cincinnati im US-Bundesstadt Ohio gegen den Amerikaner Mardy Fish 6: 7 (5:7), 7:6 (7:1), 6:4.

Der ehemalige Weltranglistenerste feierte damit seinen ersten Turniersieg seit seinem Triumph bei den Australian Open im Januar.

Insgesamt war es der 63. Titel auf der ATP-Tour und der vierte Erfolg in Cincinatti für den 29-Jährigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel