Der Russe Michail Juschni und Stanislas Wawrinka aus der Schweiz haben das Viertelfinale der US Open in New York erreicht.

Der Weltranglisten-14. Juschni besiegte in der Runde der letzten 16 Tommy Robredo (Spanien) mit 7:5, 6:2, 4: 6, 6:4.

Nächster Gegner Juschnis ist am Donnerstag der an Position 25 gesetzte Wawrinka, der Lokalmatador Sam Querrey nach 4:28 Stunden mit 7:6 (11:9), 6:7 (5:7), 7:5, 4:6, 6:4 ausschaltete.

Damit ist im Männerfeld kein US-Amerikaner mehr vertreten.

Am Montag waren beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres bereits der fünfmalige Turniersieger Roger Federer, French-Open-Finalist Robin Söderling, der an Position drei gesetzte Novak Djokovic und Gael Monfils ins Viertelfinale eingezogen.

Federer trifft nun auf Söderling aus Schweden, der dem Schweizer vor drei Monaten in Roland Garros eine ganz bittere Viertelfinal-Pleite beschert hatte.

Der Serbe Djokovic fordert den Franzosen Monfils heraus.

München-Sieger Juschni hatte vor vier Jahren in Flushing Meadows seinen bislang größten Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier gefeiert.

Damals war er im Halbfinale von New York an Lokalmatador Andy Roddick gescheitert. Wawrinka schaffte zum ersten Mal den Sprung in das Viertelfinale eines Major-Turniers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel