US-Open-Sieger Rafael Nadal bleibt die unangefochtene Nummer eins der Tennis-Weltrangliste. In dem am Dienstag veröffentlichten neuen Ranking rückte der unterlegene Finalgegner Novak Djokovic (Serbien) auf die zweite Position vor und verdrängte Roger Federer (Schweiz) auf Rang drei. Als bester Deutscher wird der Augsburger Philipp Kohlschreiber auf Platz 31 geführt.

In der Frauen-Weltrangliste bleibt die Amerikanerin Serena Williams die Nummer eins vor der Dänin Caroline Wozniacki und ihrer älteren Schwester Venus. Andrea Petkovic (Darmstadt) verbesserte sich durch ihren Einzug ins Achtelfinale der US Open um drei Plätze auf Position 35.

US-Open-Siegerin Kim Clijsters (Belgien) verlor trotz ihrer erfolgreichen Titelverteidigung in New York zwei Plätze und ist die neue Nummer fünf. Dagegen verbesserte sich die unterlegene US-Open-Finalistin Wera Swonarewa (Russland) um vier Positionen auf Rang vier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel