Gleich fünf deutsche Tennis-Profis haben bei den ATP-Turnieren in Metz und Bukarest die zweite Runde erreicht.

Als einziger scheiterte Benjamin Becker (Orscholz), der in Metz dem Finnen Jarkko Nieminen 3:6, 6:7 (2:7) unterlag.

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Qualifikant Mischa Zverev (Hamburg) halten beim mit 450.000 Euro dotierten Turnier in Frankreich die deutsche Fahne hoch.

Kohlschreiber schlug den Italiener Thomas Fabbiano 6:4, 6:3, Zverev den Argentinier Horacio Zeballos 6:3, 6:2.

Im Achtelfinale trifft Kohlschreiber auf den Stuttgarter Michael Berrer, der am Montag Rainer Schüttler (Korbach) ausgeschaltet hatte. Zverev bekommt es mit dem an Nummer zwei gesetzten Franzosen Gael Monfils zu tun.

In Bukarest sind Tobias Kamke, Simon Greul und Björn Phau weiter. Der Lübecker Kamke gewann 6:3, 7:5 gegen Italiener Fabio Fognini. In der Runde der letzten 16 trifft der 24-Jährige nun auf den an Nummer eins gesetzten Spanier Albert Montanes.

Greul besiegte den Polen Michal Przysiezny 6:3, 6:4, der Stuttgarter trifft nun auf die Nummer vier der Setzliste, den Argentinier Juan Ignacio Chela. Phau zog durch ein 1:6, 6:4, 6:0 gegen den Spanier Albert Ramos-Vinolas in die zweite Runde ein, nächster Gegner ist Adrian Ungur (Rumänien).

Bei der mit 420.200 Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung in der rumänischen Hauptstadt ist auch noch Florian Mayer aus Bayreuth am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel