Nach seinem Erfolg im Doppel hat Juan Ignacio Chela beim ATP-Turnier in Bukarest auch die Einzelkonkurrenz gewonnen. Der Argentinier entschied das Finale gegen den Spanier Pablo Andujar mit 7:5, 6:1 für sich und kassiert dafür ein Preisgeld von 66.580 Euro.

Am Vortag hatte der 31-jährige Chela das Doppel-Endspiel an der Seite von Lukasz Kubot gewonnen. Chela ist der dritte Spieler, der in dieser Saison bei einem ATP-Turnier den Einzel- und Doppel-Titel holte.

Zuvor hatten Sam Querrey (USA) in Memphis und Michael Llodra (Frankreich) in Marseille "Doppel-Siege" gefeiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel