Florian Mayer ist beim ATP-Turnier in Peking bereits in Runde eins ausgeschieden. Der Bayreuther unterlag dem an Nummer vier gesetzten Russen Nikolai Dawydenko mit 3:6, 4:6.

Damit ruhen die deutschen Hoffnungen in der chinesischen Hauptstadt nun auf Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Michael Berrer (Stuttgart), die bereits am Montag ihre Erstrundenmatches erfolgreich bestritten hatten.

Kohlschreiber trifft in der zweiten Runde auf John Isner (USA), Qualifikant Berrer bekommt es mit dem Franzosen Gilles Simon zu tun.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel