Titelverteidiger David Nalbandian aus Argentinien und der einheimische Publikumsliebling Jo-Wilfried Tsonga bestreiten das Finale beim letzten Masters-Turnier des Jahres in Paris.

Zudem kämpfen sie damit direkt um den einzigen noch freien Platz beim Masters Cup in Shanghai.

Nalbandian setzte sich im Halbfinale mit 6:1, 5:7, 6:4 gegen den Russen Nikolaj Dawydenko durch. Anschließend zog Australian-Open-Finalist Tsonga durch einen 6:4, 6:3-Erfolg über James Blake aus den USA in sein erstes Masters-Endspiel ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel