Die beiden topgesetzten Rafael Nadal und Caroline Wozniacki haben den Einzug in die Finals von Tokio und Peking geschafft.

Der Weltranglistenerste Rafael Nadal aus Spanien hatte im Halbfinale des Turniers von Tokio beim 7:6 (7:4), 4:6, 7:6 (9:7) gegen den Serben Viktor Troicki mehr Mühe als erwartet.

Beim WTA-Turnier in Peking setzte sich die Dänin Caroline Wozniacki, die am Montag erstmals die Nummer eins bei den Damen wird, in der Runde der letzten vier gegen Shahar Peer aus Israel mit 7:5, 6:2 durch.

Im Endspiel von Tokio trifft US-Open-Sieger Nadal auf den an Nummer fünf gesetzten Franzosen Gael Monfils. Tokio-Siegerin Wozniacki trifft im Finale auf die Nummer zwei der Setzliste, die Russin Wera Swonarewa.

Der Titelverteidiger der China Open Novak Djokovic siegte 7:6 (7:1), 6:2 gegen den Amerikaner John Isner und steht ebenfalls im Finale. Gegner des Weltranglisten-Dritten ist am Sonntag entweder der Spanier David Ferrer oder der kroatische Routinier Ivan Ljubicic.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel