Florian Mayer hat beim ATP-Turnier in Stockholm den Einzug ins Finale geschafft.

Der 27-Jährige, der im Viertelfinale überraschend den an Nummer zwei gesetzten Lokalmatador Robin Söderling ausgeschaltet hatte, gewann in der Runde der letzten Vier gegen den Finnen Jarkko Nieminen mit 4:6, 6:4, 7:6 (7:3).

Beim Stand von 4:5 im dritten Satz wehrte der Bayreuther bei eigenem Aufschlag einen Matchball ab.

Im Endspiel am Sonntag trifft Mayer auf den ehemaligen Weltranglistenersten Roger Federer aus der Schweiz: Die Nummer eins der Setzliste setzte sich mit 7:6 (7:5) und 6:2 gegen Ivan Ljubicic (Kroatien/Nr. 4) durch.

Mayer steht zum dritten Mal in einem Finale auf der ATP-Tour. Zuvor hatte er 2005 und 2006 jeweils im polnischen Sopot die Endspiele erreicht und verloren.

Vor Mayer waren bei der mit 600.000 Dollar dotierten Veranstaltung bereits Benjamin Becker (Orscholz), Matthias Bachinger (Ampermoching), Tobias Kamke (Lübeck) und Michael Berrer (Stuttgart) ausgeschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel