Für Davis-Cup-Spieler Florian Mayer und Daniel Brands kam beim ATP-Turnier in Basel bereits in der ersten Runde das Aus.

Der Bayreuther Mayer musste sich Paul-Henri Mathieu aus Frankreich 3:6, 3:6 geschlagen geben. Brands unterlag dem Finnen Jarkko Nieminen 3:6, 2:6.

Mayer konnte das Tempo des aggressiv spielenden Mathieu nicht mithalten und verlor sein Auftaktmatch nach nur 65 Minuten. Mathieu nutzte seinen zweiten Matchball.

Nach der Niederlage zeigte sich Mayer, der vergangene Woche in Wien ebenfalls in der ersten Runde gescheitert war, enttäuscht. "Ich war gar nicht schlecht im Spiel, aber er hat einfach die wichtigen Punkte gemacht. Ich hatte nicht eine Breakchance, das sagt schon alles", sagte der 27-Jährige.

Bei der mit 1,755 Millionen Euro dotierten Veranstaltung ist am Mittwoch in Tobias Kamke ein weiterer deutscher Spieler im Einsatz. Der Lübecker spielt gegen den an Nummer drei gesetzten Tschechen Tomas Berdych.

Im Duell zweier US-Amerikaner schlug Andy Roddick seinen Landsmann Sam Querrey mit 7:5 und 7:6.

Der Stuttgarter Michael Berrer hatte in Basel zum Auftakt gegen den Serben Viktor Troicki 3:6, 0:6 verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel