Die Proteste von Roger Federer und Co. zeigen offenbar Wirkung: Die Profiorganisation ATP erwägt nach anhaltenden Beschwerden ihrer Stars eine Verkürzung des Turnierkalenders um bis zu drei Wochen.

ATP-Chef Adam Helfant geht bereits von einem zeitlich reduzierten Tour-Kalender aus, die Umsetzung soll zu Beginn des Jahres 2012 erfolgen.

Nach derzeitigen Plänen wird die ATP das Davis-Cup-Finale, das aktuell Anfang Dezember stattfindet, auf einen früheren Termin ziehen. Im Gegenzug soll die freie Woche im November zwischen dem Masters-Turnier in Paris und dem Saisonfinale in London gestrichen werden.

Helfant nannte diese Lösung "eine Option." Das Streichen von einzelnen Turnieren soll dagegen nicht zur Debatte stehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel