Roger Federer und Andy Murray haben beim ATP-Finale in London das Halbfinale erreicht.

Federer gewann sein abschließendes Vorrundenspiel gegen den Schweden Robin Söderling nach 1:28 Stunden mit 7:6, 6:3 und blieb damit wie schon bei seinen Erfolgen gegen Andy Murray (Großbritannien) und David Ferrer (Spanien) ohne Satzverlust.

Murray gewann im abschließenden Einzel der Gruppe B mit 6:2 und 6:2 gegen Ferrer, der in drei Spielen keinen Satz gewinnen konnte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel