Davis-Cup-Spieler Florian Mayer ist beim ATP-Turnier im australischen Brisbane im Viertelfinale gescheitert. Der an Nummer sieben gesetzte Bayreuther musste sich in der Runde der letzten acht dem Tschechen Radek Stepanek nach 82 Minuten mit 3:6, 3:6 geschlagen geben.

Für Stepanek ist Brisbane ein gutes Pflaster. 2009 gewann der ehemalige Top-10-Spieler das Turnier, im Vorjahr musste sich der 32-Jährige erst im Finale dem US-Amerikaner Andy Roddick geschlagen geben.

Am Sonntag könnte es zu einer Neuauflage des vergangenen Endspiels kommen, denn auch Andy Roddick zog mit einem Zwei-Satz-Sieg gegen Marcos Baghdatis (Zypern) ins Halbfinale ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel