Der zweimalige French-Open-Finalist Robin Söderling und Titelverteidiger Andy Roddick bestreiten das Endspiel beim ATP-Tennisturnier im australischen Brisbane.

Während sich der an Nummer eins gesetzte Schwede Söderling im Halbfinale durch ein 6:3, 7:5 gegen den Tschechen Radek Stepanek ohne Satzverlust ins Endspiel spielte, sicherte sich der frühere Weltranglistenerste und US-Open-Sieger Roddick (USA) mit 6:2, 4:6, 6:2 über den Südafrikaner Kevin Anderson den Finaleinzug.

"Im Endspiel stehen sich die beiden besten Spieler dieser Turnierwoche gegenüber. Robin spielt sehr stark und hat sich in den beiden vergangenen Jahren enorm verbessert. Unsere Matches waren immer sehr eng, das wird auch hier so sein", sagte der in Brisbane noch unbesiegte Roddick.

Das mit 422.300 Dollar dotierte ATP-Turnier dient den Spielern als Vorbereitung auf die Australian Open in Melbourne (17. bis 30. Januar).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel