Der zweimalige French-Open-Finalist Robin Söderling ist mit seinem siebten Turniersieg erfolgreich ins Tennisjahr 2011 gestartet. Der topgesetzte Schwede gewann das Endspiel im australischen Brisbane 6:3, 7:5 gegen Titelverteidiger Andy Roddick aus den USA.

Söderling, der ohne Satzverlust ins Finale eingezogen war, benötigte 94 Minuten für seinen Erfolg, ließ bei eigenem Aufschlag keinen Breakball zu und kassierte den Siegerscheck über 73.000 Dollar.

"Ich spiele zurzeit sehr gut, bin bestens vorbereitet und reise mit großem Selbstvertrauen nach Melbourne. Ich bin bereit", sagte Söderling. Nach dem souveränen Turniersieg gehört der Schwede gut eine Woche vor dem Beginn der Australian Open (17. bis 30. Januar) zum engeren Kreis der Favoriten.

In der neuen Weltrangliste wird der 26-Jährige ab Montag wieder an Nummer vier geführt, besser war der Wahl-Monegasse im Ranking nie zuvor platziert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel