Die beiden Davis-Cup-Kollegen Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Florian Mayer (Bayreuth) haben bei den ATP-Turnieren in Auckland und Sydney jeweils das Viertelfinale erreicht.

In Auckland gewann Kohlschreiber gegen den Spanier Marcel Granollers mit 6:4, 3:6, 6:2 und trifft nun auf dessen an Nummer eins gesetzten Landsmann David Ferrer. Der konnte sich beim 3:6, 7: 6 (7:1), 6:4 gegen Tobias Kamke aus Lübeck nur mit Mühe in die Runde der letzten Acht retten.

Wie Kamke schied auch Philipp Petzschner (Bayreuth) im Achtelfinale von Auckland aus, er unterlag dem Argentinier David Nalbandian mit 3:6, 2:6.

In Sydney überzeugte Florian Mayer mit einem 6:2, 7:5 gegen den ehemaligen US-Open-Sieger Juan Martin Del Potro. Der 22-jährige Argentinier hatte nach einer Handgelenk-OP im Mai 2010 monatelang pausiert und startet nach einem missglückten Comeback-Versuch im September in Bangkok nun einen Neuanfang.

Im Spiel gegen Mayer offenbarte Del Potro, der das US-Open-Finale 2009 gegen Roger Federer gewonnen hatte, vor allem noch läuferische Defizite. Mayer trifft im Viertelfinale auf den Italiener Potito Starace.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel