Der frühere Tennis-Star Andre Agassi ist in die Hall of Fame aufgenommen worden. Das gaben die Verantwortlichen bekannt und kündigten für den 9. Juli eine Zeremonie in Newport/Rhode Island an.

Agassi gehört zum erlesenen Kreis von sieben Spielern, die alle vier Grand-Slam-Turniere gewinnen konnten.

Der Ehemann von Steffi Graf gewann in seiner gut 20-jährigen Karriere viermal die Australian Open, zweimal die US Open sowie je einmal Wimbledon und die French Open.

Außerdem führte der 60-malige Turniersieger 101 Wochen die Tennis-Weltrangliste an und triumphierte zweimal mit den USA im Davis Cup.

"Ich bin sehr geehrt, dass ich neben diesen großartigen Spielern in die Hall of Fame aufgenommen werde", sagte der 40-Jährige.

Neben Agassi war es bislang nur Roger Federer, Rafael Nadal, Don Budge, Roy Emerson, Rod Laver und Fred Perry gelungen, die vier Grand-Slam-Turniere zu gewinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel