Der Weltranglistenerste Rafael Nadal und Australian-Open-Sieger Novak Djokovic begeben sich auf fremdes Terrain und sammeln dabei Spenden für die Opfer der Naturkatastrophen in Japan.

Am Mittwoch trifft eine Auswahl, angeführt von den beiden Topstars der Szene, im Rahmen eines Benefiz-Fußballspiels auf den US-Zweitligisten Fort Lauderdale Strikers.

"Ich bin sehr besorgt um die Menschen in Japan, und ich denke, dass wir alles tun müssen, um den Bedürftigen zu helfen", sagte Djokovic.

Die aktuelle Nummer zwei der Welt hatte am vergangenen Wochenende das Turnier im kalifornischen Indian Wells gewonnen und damit seine Siegesserie in diesem Jahr auf 18:0 ausgebaut.

Beim Turnier in Miami will der Serbe diese Bilanz weiter ausbauen und damit dem Fabel-Rekord von Guillermo Vilas ein Stück näherkommen. Der Argentinier war 1977 in 46 Spielen hintereinander unbesiegt geblieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel