Der Bayreuther Florian Mayer hat den Einzug ins Achtelfinale des Masters-Turniers in Monte Carlo überraschend deutlich verpasst.

Der Davis-Cup-Spieler unterlag als letzter deutscher Teilnehmer dem Qualifikanten Frederico Gil aus Portugal mit 5:7 und 1:6. Auch das erste Duell gegen den Weltranglisten-82. hatte Mayer 2010 in Estoril verloren.

Schon am Dienstag war Philipp Kohlschreiber mit 2:6 und 1:6 am ehemaligen Weltranglisten-Ersten Roger Federer aus der Schweiz gescheitert. Beim dritten Masters-Turnier des Jahres steht damit erstmals kein deutscher Spieler in der Runde der letzten 16.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel