Das ATP-Turnier in München hat einen Zuschauerrekord zu verzeichnen.

Insgesamt kamen in der abgelaufenen Woche 38.000 Besucher auf die Anlage des MTTC Iphitos, 1000 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2002 und 10.000 mehr als im völlig verregneten Vorjahr.

"Ich habe ein sehr breites Grinsen", erklärte Veranstalter Klaus Cyron am Abschlusstag der BMW Open. "Es hat alles gepasst in diesem Jahr", ergänzte er, vor allem sei es ein "Glücksfall" gewesen, dass die zweite Woche der Osterferien in Bayern mit der Turnierwoche zusammenfiel.

Turnierdirektor Patrik Kühnen will zudem weiter versuchen, die sportliche Attraktivität zu steigern, auch wenn München auch in Zukunft unmittelbar vor Turnieren der 1000er-Kategorie in Madrid sowie in Rom stattfinden wird.

Spieler aus den Top 5 der Weltrangliste zu bekommen, sei deshalb sehr schwierig, sagte Kühnen, er versicherte allerdings auch: "Wir werden nicht locker lassen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel