Nur zwei Tage nach der Final-Niederlage in München hat Tennisprofi Florian Mayer beim Masters-Turnier in Madrid seine Kämpferqualitäten unter Beweis gestellt.

In der ersten Runde setzte sich der 27-Jährige aus Bayreuth nach 2:23 Stunden mit 4:6, 7:5, 6:4 gegen Viktor Troicki (Serbien/Nr. 16) durch. Nun trifft der Weltranglisten-30. bei dem mit 3,7 Millionen Euro dotierten Wettbewerb auf Thomas Belluzzi (Brasilien), der den Spanier Pablo Andujar schlug.

Am Sonntag hatte Mayer im Endspiel von München 3:6, 6:3, 1:6 gegen den Russen Nikolai Dawidenko verloren. Damit verpasste er auch bei seiner vierten Finalteilnahme seinen ersten Triumph auf der ATP-Tour.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel