Gastgeber Deutschland muss um den zweiten Sieg bei der Mannschafts-WM in Düsseldorf bangen.

Nach der 4:6, 6:2, 3:6-Niederlage von Philipp Kohlschreiber (Augsburg) gegen Daniel Gimeno-Traver steht es im Duell mit Spanien 1:1. Florian Mayer (Bayreuth) hatte das deutsche Team gegen Marcel Granollers (4:6, 6:4, 6:2) in Führung gebracht, nun muss das abschließende Doppel die Entscheidung bringen.

Zum Auftakt der Tennis-WM hatte Deutschland mit 3:0 gegen Serbien gewonnen.

Durch Kohlschreibers Niederlage gegen den Weltranglisten-54. bleibt es in der blauen Gruppe weiter spannend. Deutschlands Konkurrenten Spanien, Serbien und Russland haben jeweils bereits einmal verloren, rechnen sich nach der Pleite der deutschen Nummer zwei aber wieder Chancen auf den Finaleinzug aus.

In der roten Gruppe sieht es nach einem entscheidenden Spiel zwischen Titelverteidiger Argentinien und den USA aus. Die Südamerikaner führen nach dem 3:0-Auftaktsieg über Kasachstan auch gegen Schweden 1:0.

Bereits den zweiten Erfolg im Düsseldorfer Rochusclub feierten die USA, die sich 2:1 gegen Kasachstan durchsetzten. In der ersten Partie hatte das Team um Spitzenspieler Mardy Fish Schweden mit 2:1 bezwungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel