Bei den 125. All England Championships in Wimbledon kommt es gleich in der ersten Runde zu einem Deja-vu der besonderen Art.

Wie im Vorjahr wurden John Isner und Nicolas Mahut einander zugelost. Vor einem Jahr hatten sich der Amerikaner und der Franzose ein episches Erstrundenmatch über drei Tage hinweg geliefert.

Nach einer Gesamtspielzeit von 11:05 Stunden verwandelte Isner schließlich seinen fünften Matchball und gewann das längste Begegnung der Tennisgeschichte mit 6:4, 3:6, 6:7 (7:9), 7:6 (7:3), 70:68.

Isner schlug in dem Spiel insgesamt 112 Asse, Mahut 103. Das Match findet erneut auf Court Nummer 18 statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel