Nach seinem Wimbledon-Sieg ist Novak Djokovic nun offiziell die neue Nummer eins der ATP-Weltrangliste.

Der 24-jährige Serbe löst damit den Spanier Rafael Nadal auf dem Tennis-Thron ab.

"Ich habe immer daran geglaubt, dass ich eines Tages Nummer eins werden kann. Der Glaube daran und harte Arbeit haben mich da hingebracht", sagte Djokovic.

Seit Februar 2004 hatten entweder Nadal oder der Schweizer Roger Federer die Rangliste angeführt.

Bester deutscher Profi ist Florian Mayer. Der Bayreuther belegt Platz 20 der Weltrangliste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel