Mangels Erfolgen hat sich Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber nach neunmonatiger Zusammenarbeit von seinem englischen Trainer Miles Mac Lagan getrennt. Dies teilte der Augsburger Tennisprofi auf seiner Homepage mit.

"Ich möchte bekannt geben, dass Miles Mac Lagan und ich unsere Zusammenarbeit nach Wimbledon im Guten beendet haben. Ich habe viel von Miles lernen können und hatte eine sehr gute Zeit - aber letzten Endes werden wir an Ergebnissen gemessen und die sind bis dato in diesem Jahr noch nicht so überzeugend gewesen, wie ich es mir gewünscht habe."

Im vergangenen September hatten Philipp Kohlschreiber und der ehemalige Andy-Murray-Coach Miles Mac Lagan ihre Zusammenarbeit begonnen. Sein Ziel formulierte "Kohli" damals so: "Ich bin aktuell auch auf der Suche nach einem erfahrenen Coach, der mir helfen kann, die Top 20 zu erreichen."

Von diesem Ziel hat sich Philipp Kohlschreiber allerdings weiter entfernt. Im Ranking nimmt der 27-Jährige inzwischen nur noch den 44. Platz ein. Auch im Davis Cup blieb der Erfolg aus. Am vergangenen Wochenende verlor Kohlschreiber beim 1:4 gegen Frankreich seine beiden Einzel.

Mit wem die deutsche Nummer zwei Kohlschreiber künftig zusammenarbeiten wird, ist derzeit noch offen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel