Philipp Petzschner hat nach seiner 2:6, 6:4, 6:7 (5:7)-Erstrundenpleite gegen Marsel Ilhan am Hamburger Rothenbaum für einen Eklat gesorgt.

Bei der Pressekonferenz wich der Davis-Cup-Profi den Fragen der Journalisten aus und plauderte über den Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

"Ich hoffe, dass der HSV dieses Jahr den Europapokal erreicht", erklärte Petzschner auf die Frage, was er über sein Spiel gegen Ilhan denke.

Auf Nachfrage was beim Matchball gegen ihn losgewesen sei, meinte Petzschner, dass die HSV-Neuzugägne Michael Mancienne und Jeffrey Bruma Verstärkungen seien.

Nach einer Minute warfen die Journalisten das Handtuch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel