Böse Überraschung für Rafael Nadal beim ATP-Turnier in Montreal: Der Weltranglisten-Zweite ist bei der mit 2,43 Millionen Dollar (rund 1, 7 Millionen Euro) dotierten Veranstalung in Kanada bereits bei seinem ersten Auftritt ausgeschieden.

Der Spanier, nach fünfwöchiger Turnierpause erstmals wieder am Start, musste sich nach Freilos in Runde eins in der zweiten Runde dem Kroaten Ivan Dodig in drei Sätzen mit 6:1, 6:7 (5:7) und 6:7 (5:7) geschlagen geben.

Nadal verlor nach dem klar gewonnenen ersten Satz Mitte des zweites Satzes die Kontrolle über die Partie.

Dodig dagegen trumpfte mit insgesamt 19 Assen auf und spielte in den entscheidenden Momenten besser als der zehnfache Grand-Slam-Gewinner.

"Das ist der größte Sieg meiner Karriere", sagte Dodig nach der Partie. Die Nummer 41 der Welt trifft im Achtelfinale jetzt auf den Serben Janko Tipsarevic.

Besser als Nadal machte es Novak Djokovic. Der Serbe, erstmals als Nummer eins bei einem Turnier am Start, besiegte den Russen Nikolai Dawidenko glatt in zwei Sätzen mit 7:5, 6:1.

Damit baute der 24-jährige seine imposante Saisonbilanz auf 49 Siege in 50 Partien aus. Im Achtelfinale geht es für den "Joker" gegen Marin Cilic aus Kroatien. Ebenfalls eine Runde weiter ist Roger Federer.

Der Rekord-Grand-Slam Sieger und Weltranglisten-Dritte aus der Schweiz gewann seine Auftaktaufgabe gegen den Kanadier Vasek Pospisil mit 7:5 und 6:3 und trifft nun auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel