Juan Monaco hat seinen Finalfluch auf der ATP-Tour besiegt und nach sieben verlorenen Endspielen das Turnier im chilenischen Vina del Mar gewonnen.

Der topgesetzte Argentinier gewann die mit 398.250 Euro dotierte Veranstaltung mit einem 6:3, 6:7 (1:7), 6:1 gegen seinen Landsmann Carlos Berlocq.

"Ich bin sehr glücklich, dass ich wieder ein Turnier gewinnen konnte. Ich haben die letzten sieben Finals verloren, deshalb ist das ein ganz spezieller Moment für mich", sagte Monaco, der für seinen Triumph 2:46 Stunden benötigte.

Für den 27-jährigen Monaco war es nach viereinhalbjähriger Durststrecke der insgesamt vierte Titel auf der ATP-Tour. Seinen letzten Sieg hatte der Argentinier im Juli 2007 in Kitzbühel gefeiert.

Monaco erhält für seinen Triumph umgerechnet rund 53.000 Euro, Berlocq muss sich mit rund 28.000 Euro trösten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel