Der in der Weltrangliste auf Platz 284 abgestürzte Benjamin Becker hat auf der Tour erstmals seit September 2009 wieder ein Viertelfinale erreicht.

Der 30-Jährige setzte sich beim Turnier in Memphis/Tennessee in der Runde der letzten 16 gegen Andy-Roddick-Bezwinger Xavier Malisse aus Belgien mit 7:6 (7:4), 6: 4 durch.

Becker hatte zuletzt vor eineinhalb Jahren in Thailands Metropole Bangkok sogar im Halbfinale gestanden.

Becker trifft im Viertelfinale auf den Polen Lukasz Kobot, der mit seinem 7:6 (7:5), 6:2-Erfolg gegen den Bayreuther Philipp Petzschner ein deutsches Duell um den Einzug ins Halbfinale verhinderte.

In die Runde der letzten Acht zog mit einem 7:6 (7:3), 6:4 gegen US-Landsmann Donald Young auch der topgesetzte John Isner ein, der zuletzt im Davis Cup mit seinem Einzel-Erfolg in der Schweiz gegen Roger Federer für Schlagzeilen gesorgt hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel