Benjamin Becker hat nach seiner Halbfinal-Teilnahme beim Turnier in Memphis/Tennessee in der Weltrangliste einen großen Sprung nach vorne gemacht.

Der 30-Jährige aus Orscholz kletterte 129 Plätze auf Rang 155. Becker hatte in Memphis erstmals seit September 2010 wieder eine Vorschlussrunde auf der Tour erreicht, musste sich dort aber dem Kanadier Milos Raonic mit 4:6, 4:6 geschlagen geben.

Bester Deutscher im Ranking bleibt Davis-Cup-Spieler Florian Mayer auf Position 18.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel