Nur mit viel Mühe hat der Weltranglistenerste Novak Djokovic beim ATP-Turnier in Indian Wells das Viertelfinale erreicht.

Der Serbe musste in der Runde der letzten 16 über die volle Distanz und setzte sich am Ende mit 6:0, 6:7 (5:7), 6:2 gegen den Spanier Pablo Andujar durch, der in Runde zwei Deutschlands Nummer eins Florian Mayer ausgeschaltet hatte.

"Am Ende habe ich ein paar glückliche Punkte gemacht. Ich bin froh, dass ich in der nächsten Runde stehe", sagte Novak Djokovic, der für seinen Gegner ein großes Lob übrig hatte: "Das war ein Achtelfinale, und mein Gegner ist ein wirklich guter Spieler. Er hat es verdient, in dieser Runde zu stehen."

Im Viertelfinale trifft der "Djoker" erneut auf einen Spanier. Nicolas Almagro qualifizierte sich mit einem 6:4, 6:0 gegen den an Nummer sieben gesetzten Tschechen Tomas Berdych für das Duell mit dem Branchenführer.

Die sechs deutschen Tennis-Profis sind beim mit 5,536 Millionen Dollar dotierten Turnier bereits alle ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel