Andy Murray hat das ATP-Turnier in Doha/Katar gewonnen.

Im Finale besiegte der an Nummer drei gesetzte Brite den US-Amerikaner Andy Roddick souverän mit 6:4 und 6:2.

Im Halbfinale hatte Murray erneut seinen Ruf als Angstgegner von Roger Federer untermauert und den Schweizer mit 6:7 (6:8), 6:2 und 6:2 aus dem Wettbewerb geworfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel