Philipp Kohlschreiber hat als dritter Deutscher die zweite Runde der Australian Open in Melbourne erreicht.

Der Augsburger gewann sein Auftaktmatch mit 7:6 (8:6), 6:3, 6:2 gegen den Amerikaner Sam Querrey und trifft nun auf den Spanier Juan Carlos Ferrero oder den Franzosen Fabrice Santoro.

Kohlschreiber bot gegen den aufschlagstarken Querrey eine starke Leistung. Von einer Behinderung durch die Schulterverletzung, die ihn vergangene Woche zur Aufgabe beim Turnier in Auckland gezwungen hatte, war nichts zu sehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel