Philipp Kohlschreiber ist bei den Australian Open in Melbourne in der zweiten Runde an Fabrice Santoro gescheitert. Der Augsburger unterlag dem 36 Jahre alten Franzosen 7:5, 5;7, 6:3, 5:7, 3:6.

Der 25 Jahre alte Deutsche fand kein Mittel, um Santoro sein Spiel aufzuzwingen. Der Franzose, der sein 66. Grand-Slam-Turnier bestreitet, brach mit seinem unkonventionellem Spiel immer wieder den Rhythmus Kohlschreibers, der zudem etliche Breakchancen nicht nutzen konnte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel