Große Ehre für Tommy Haas: Der 34 Jahre alte Tennisprofi wurde von den Spielerkollegen bereits zum zweiten Mal in seiner Karriere zum Comeback-Spieler des Jahres gewählt.

Damit wird der gebürtige Hamburger für seinen Aufstieg in der Weltrangliste im Jahr 2012 belohnt. Der zuvor von Verletzungen geplagte Haas hatte die vergangene Saison auf Position 205 beendet und sich nun bis auf den 21. Platz vorgearbeitet.

Im Juni sicherte sich die frühere Nummer zwei der Welt durch einen Finalsieg gegen Roger Federer in Halle/Westfalen seinen 13. Einzeltitel auf der ATP-Tour, zudem erreichte er im Juli und August die Finals von Hamburg und Washington.

Bei der Wahl setzte er sich nun gegen Brian Baker, Sam Querrey (beide USA) und Paul-Henri Mathieu (Frankreich) durch.

Nach über einjähriger Verletzungspause war Haas im Mai 2011 auf die Tour zurückgekehrt. Bereits 2004 war er als Comeback-Spieler des Jahres mit einem der begehrten ATP World Tour Awards ausgezeichnet worden.

Als Spieler des Jahres wird zum zweiten Mal in Folge der Serbe Novak Djokovic nach seiner Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste geehrt. Newcomer des Jahres ist der Slowake Martin Klizan, der Preis des am meisten verbesserten Spielers geht an Marinko Matosevic aus Australien.

Zudem wurde der 17-malige Grand-Slam-Sieger Roger Federer aus der Schweiz zum zehnten Mal in Folge zum Fan-Liebling gewählt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel