Tennisprofi Richard Gasquet hat zum ersten Mal in seiner Karriere das ATP-Turnier in Doha/Katar gewonnen.

Im Finale setzte sich der Weltranglistenzehnte aus Frankreich 3:6, 7:6 (7:4), 6:3 gegen Ex-Weltmeister Nikolaj Dawydenko (Russland) durch.

Gasquet feierte damit neun Tage vor den Australian Open (14. bis 27. Januar) seinen achten Titel auf der Tour und kassierte 180.600 Dollar (ca. 138.000 Euro) Preisgeld.

Im zweiten Durchgang hatte der 26-Jährige bereits mit einem Break zurückgelegen, drehte die Partie jedoch und verwandelte nach 2:30 Stunden seinen ersten Matchball. Im Halbfinale hatte Gasquet Daniels Brands aus Deggendorf ausgeschaltet.

Dawydenko verpasste dagegen seinen zweiten Erfolg in Doha nach 2010 und den ersten Toursieg seit Mai 2011 (München). Der 31-Jährige darf sich mit 95.130 Dollar (ca. 73.000 Euro) trösten.

Auch in der Weltrangliste wird die ehemalige Nummer drei einen Sprung nach vorne machen. Derzeit wird Dawydenko auf Rang 44 geführt.