Beim Turnier in Rotterdam zog der an Zwei gesetzte Andy Murray ohne Mühe ins Finale ein.

Der Schotte fegte den Kroaten Mario Ancic 6:1, 6:2 vom Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel