Tennisprofi Björn Phau aus Darmstadt hat den Sprung ins Hauptfeld des ATP-Turniers in Casablanca/Marokko verpasst. Der Weltranglisten-135. unterlag in der finalen Qualifikationsrunde nach einer enttäuschenden Vorstellung dem 159 Plätze schlechter eingestuften Schweizer Henri Laaksonen (Schweiz) nach 1:08 Stunden mit 3:6, 1:6.

Damit sind bei dem mit 410.200 Euro dotiertem Sandplatzturnier aus deutscher Sicht in Runde eins lediglich Tobias Kamke (Lübeck) und Matthias Bachinger (München) vertreten. Kamke trifft zum Auftakt auf Jürgen Melzer (Österreich/Nr. 5), Bachinger auf Grega Zemlja (Slowenien/Nr. 8).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel