Der spanische Sandplatzkönig Rafael Nadal (26) hat sich bei seinem zweiten Heimspiel in Folge die Krone aufgesetzt und zwei Wochen nach dem Triumph in Barcelona auch das ATP-Masters in Madrid gewonnen.

Der ehemalige Weltranglisten-Erste bezwang den an Position 15 gesetzten Schweizer Stanislas Wawrinka im Finale 6:2, 6:4. Für seinen dritten Erfolg in der spanischen Hauptstadt nach 2005 und 2010 strich der Mallorquiner ein Preisgeld von 638.500 Euro ein.

"Die letzte Saison was sehr schwierig, ich hätte es mir nicht träumen lassen, hier zu spielen", sagte der Weltranglisten-Fünfte Nadal, der wegen einer Knieverletzung sieben Monate außer Gefecht gesetzt war, nach dem Sieg. Er habe selten so aggressiv wie in diesem Finale gespielt.

Nach einem umkämpften ersten Aufschlagspiel in Satz eins setzte sich Nadal gleich mit 4:0 von seinem Kontrahenten ab, der nur mit Mühe fünf von sieben Breakbällen abwehren konnte und gleich zwei Mal sein Aufschlagspiel verlor.

Wawrinka musste seinen kräftezehrenden Partien auf dem Weg ins Finale - gegen Grigor Dimitrow (Bulgarien), Jo-Wilfried-Tsonga (Frankreich) und Tomas Berdych (Tschechien) hatte er jeweils über drei Sätze gespielt - Tribut zollen und zwischenzeitlich wegen einer Oberschenkelverletzung behandelt werden. Nach 32 Minuten ließ Nadal Wawrinka nur noch zum 2:6 herankommen.

Danach lieferten sich beide bis zum 3:3 ein Kopf-an-Kopf-Rennen, ehe Nadal nach einem weiteren verlorenen Aufschlagspiel seines Kontrahenten im Eiltempo zum insgesamt neunten direkten Sieg über die Schweizer Nummer zwei davonzog.

Der Spanier hatte sich auf dem Weg zu seinem fünften Erfolg des Jahres nach Siegen in Barcelona, Sao Paulo, Acapulco und Indian Wells zuvor im Halbfinale gegen Landsmann Pablo Andujar nach 1:16 Stunden mit 6:0, 6:4 durchgesetzt.

Wawrinka war gegen den an fünf gesetzten Berdych nach 1:55 Stunden mit 6:3, 4:6, 6:4 ins Finale eingezogen.

Für Nadal ist der Triumph in Madrid sein insgesamt 55. Titel auf der ATP-Tour.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel