Wegen seiner Handy-Leidenschaft muss sich Japans Star Kei Nishikori vor dem Davis-Cup-Match gegen China auf eine Standpauke seines Kapitäns Eiji Takeuchi einstellen.

"Das Handy hat auf dem Tennisplatz nichts zu suchen", sagte Takeuchi und fügte an: "Er sollte wenigstens lernen, die Klingeltöne abzustellen und sein Handy auf Vibrationsalarm einzustellen."

Während des ATP-Matches gegen Marcos Baghdatis in Memphis klingelte auf der Bank in Nishikoris Handy. Der Teenager nannte nach Spielschluss die Ablenkung als Grund für seine Niederlage.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel