Der Vater des australischen Tennisprofis Bernard Tomic ist wegen Körperverletzung zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt worden.

Das Gericht in Madrid sah es als erwiesen an, dass John Tomic dem französischen Trainingspartner seines Sohnes, Thomas Drouet, vor vier Monaten die Nase gebrochen hat. Wie die Nachrichtenagentur "AFP" aus Gerichtskreisen erfuhr, muss Tomic senior allerdings nicht ins Gefängnis, da das Strafmaß unter zwei Jahren lag und er keine Vorstrafen in Spanien hat.

Tomic, der binnen vier Wochen Berufung gegen das Urteil einlegen kann, war von der Spielervereinigung ATP bereits bis auf Weiteres von allen ATP-Turnieren ausgeschlossen worden.

Vor Gericht hatte er im Juli die Vorwürfe des Klägers zurückgewiesen und erklärt, er habe bei der Auseinandersetzung Anfang Mai vor einem Hotel in Madrid in Notwehr gehandelt.

Hier gibt's alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel