Philipp Kohlschreiber steht beim Turnier in Indian Wells in der dritten Runde.

Der deutsche Davis-Cup-Spieler setzte sich 6:7, 6:3, 6:3 gegen den Franzosen Olivier Patience durch und bekommt es nun mit Nicolas Lapentti aus Ecuador zu tun.

Schon vor seinem Zweitrunden-Auftritt hatte Kohlschreiber das Glück zur Seite gestanden: Sein ursprünglicher Gegner, Nikola Dawidenko, konnte nach einem Freilos in der ersten Runde wegen einer Fußverletzung nicht antreten. Für den Russen rückte Lucky Loser Patience nach.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel