Rafael Nadal hat in Indian Wells seinen 13. Masters-Series-Titel gewonnen und sich damit den Turniersieg in Kalifornien zum zweiten Mal nach 2007 gesichert.

Im Finale bezwang der Weltranglisten-Erste den Schotten Andy Murray überraschend deutlich mit 6:1, 6:2.

Der böige Wind machte besonders Murray zu schaffen, Nadal ließ sich davon nicht beeindrucken und machte den Sieg in 80 Minuten perfekt.

Damit ist die Revanche gelungen: Murray war in diesem Jahr der einzige Top-Spieler gewesen, den Nadal nicht schlagen konnte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel