Als letzter deutscher Spieler musste Björn Phau beim ATP-Turnier in Miami die Segel streichen.

Der Düsseldorfer unterlag in Runde drei dem Serben Viktor Troicki 4:6, 3:6. Phau war als "Lucky Loser" für den an der Schulter verletzten Franzosen Richard Gasquet ins Feld gerückt und hatte nach einem Freilos in der ersten Runde auch gegen Albert Montanes Glück.

Beim Stand von 6:4, 2:0 für Phau musste der Spanier wegen einer Knieverletzung aufgeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel