Die Dopingsperre gegen den italienischen Tennisprofi Filippo Volandri ist vom Internationalen Sportgerichtshof CAS 14 Tage vor Ablauf aufgehoben worden.

Außerdem erhält Volandri sämtliche Preisgelder und Weltranglistenpunkte aus dem Zeitraum zwischen der positiven Kontrolle beim Turnier in Indian Wells und der Verhängung der Sperre zurück.

Volandri besaß für den grundsätzlich verbotenen Wirkstoff eine Ausnahmegenehmigung. Die ITF wollte mit der Sperre jedoch die Überschreitung des festgelegten Grenzwertes ahnden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel