vergrößernverkleinern
Amelie Mauresmo wird die neue Trainerin von Andy Murray © getty

Wimbledon-Sieger Andy Murray hat die ehemalige Nummer eins im Damen-Tennis, die Französin Amelie Mauresmo, als neue Trainerin verpflichtet.

Über die Details der Zusammenarbeit mit der 34 Jahre alten zweimaligen Majors-Siegerin wurde zunächst nichts bekannt.

"Ich bin von den Möglichkeiten der neuen Partnerschaft begeistert. Amelie ist jemand, zu dem ich immer aufgesehen und den ich bewundert habe", teilte der Schotte in einer Erklärung mit. Es ist das erste Mal, dass ein Top-10-Spieler von einer Frau trainiert wird.

Mauresmo werde ihre Arbeit unmittelbar mit dem Beginn Rasen-Saison am Montag aufnehmen.

[tweet url="//twitter.com/andy_murray"]

Nach einigen Wochen werde man dann "weitersehen", kündigte die französische Fed-Cup-Teamchefin am Sonntag am Rande der French Open an und dagte: "Ich will Andy helfen, seine Ziele zu erreichen. Nur darum geht es. Es ist eine Herausforderung, die ich gerne annehme."

Die Wimbledonsiegerin von 2006 glaubt nicht, dass sie als weiblicher Coach Autoritätsprobleme haben könnte.

"Vielleicht wollte Andy einfach einmal etwas anderes ausprobieren. Das alles spielt aber keine Rolle für mich. Ich will ihm einfach helfen, sich zu entwickeln", meinte Mauresmo.

Als Trainerin ihres Landsmanns Michael Llodra hat sie, die 2006 auch die Australian Open gewonnen hatte, bereits Erfahrungen im Herren-Zirkus gesammelt.

Der 27-jährige Murray hatte sich Mitte März vom achtmaligen Grand-Slam-Champion Ivan Lendl getrennt, der ihn vor Jahresfrist im All England Lawn Tennis and Croquet Club zum ersten Einzel-Sieg eines Briten seit 1936 geführt hatte.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel