vergrößernverkleinern
Roger Federer steht in Halle in zwei Endspielen © getty

Tennisstar Roger Federer hat nach seinem Einzug ins Einzel-Finale beim Rasenturnier in Halle/Westfalen auch den Sprung ins Doppel-Endspiel geschafft.

Der 32 Jahre alte Schweizer gewann an der Seite seines Landsmanns Marco Chiudinelli gegen Dustin Brown (Winsen/Aller) und Jan-Lennard Struff (Warstein) 7:5, 6:3.

Am Sonntag wartet die Paarung Andre Begemann/Julian Knowle (Lemgo/Österreich).

Zuvor (15.00 Uhr) spielt Federer im Einzel gegen den Kolumbianer Alejandro Falla um seinen siebten Titel bei den Gerry Weber Open.

Das Double in Halle hat er bislang nur einmal, im Jahr 2005 geschafft. Damals triumphierte er mit Yves Allegro.

Zum insgesamt vierten Mal steht Federer, der bislang 78 Titel im Einzel und acht im Doppel gewonnen hat, am selben Tag in zwei Finals.

Dieses Kunststück war ihm neben Halle auch am 12. Oktober 2003 in Wien und am 25. Februar 2001 in Rotterdam geglückt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel