Davis-Cup-Spieler Tobias Kamke hat beim Rasenturnier im englischen Eastbourne eine Überraschung verpasst.

Der Weltranglisten-90. aus Lübeck unterlag im Achtelfinale dem Spanier Feliciano Lopez 6:7 (10:12), 5:7. Lopez hatte in der vergangenen Woche das Finale im Londoner Queen's Club erreicht und gehört beim Saisonhöhepunkt in Wimbledon (23. Juni bis 6. Juli) zum erweiterten Favoritenkreis.

Kamke, der im zweiten Durchgang zum Satzausgleich aufgeschlagen hatte, war der einzige deutsche Tennisprofi beim mit 500.000 Euro dotierten ATP-Turnier in der südenglischen Grafschaft Sussex.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel